praxis in beWEGung

Viscerale Manipulation

Viszerale Therapie behandelt die inneren Organe. Jedes Organ zeigt eine innerliche und räumliche (von anderen Organen unabhängige) Beweglichkeit. Diese Beweglichkeit ist notwendig um gut funktionieren zu können.

Die Organe sind am Bewegungsapparat befestigt und haben daher eine starke Verbindung zu Wirbelsäule, Becken, Rippen, Schultergürtel, Knochen, Muskeln und Faszien.

Aus vielen Gründen kann es zu Dysfunktionen der Organe kommen, z.B. Infektionen, Operationen, Fehlernährung, schlechte Haltung oder emotionale Belastungen. Dadurch bauen die belasteten Organe Spannungen auf, die wiederum auf den Bewegungsapparat übertragen werden.

Die Viszerale Therapie gibt die Möglichkeit, die Bewegungsstörungen am erkrankten Organ wieder zu normalisieren. Dies versucht man durch Lösen von Verklebungen, Wiederherstellung der faszialen Elastizität und Entspannung der viszeralen Spannungen.

Martina Gubo

Tel.: 0699 19 13 04 44

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nächste Termine

Kein zukünftiges Event